Eigenorganisation und Selbstoptimierung im sich immer wieder ändernden Arbeitsumfeld

Wir schieben immer wieder Aufgaben vor uns her oder drücken uns vor bestimmten Themen. Irgendwann wird der Termindruck dann so stark, dass wir auf einmal völlig in Arbeit untergehen und gar nicht mehr wissen, wo wir anfangen sollen. Dann haben wir das Gefühl, wir bräuchten doppelt so viel Arbeitszeit. Vielleicht machen wir zunächst sogar erst einmal Überstunden, um der Arbeitsflut gerecht zu werden. Dabei fragen Sie sich vielleicht, ob es nicht eine andere Lösung für dieses Problem gibt. Kann man vielleicht produktiver arbeiten und dadurch Zeit sparen? Gibt es bestimmte Themen, die man immer wieder vor sich herschiebt, und die dadurch Druck erzeugen? Braucht man mehr Zeit, um die Arbeit zu schaffen, oder liegt es vielleicht an etwas ganz anderem, dass man nicht vorankommt?

Produktives Arbeiten ist ein komplexes Thema und hängt oft nicht nur vom bloßen Willen und der eigenen Kontrolle ab. Es gibt bestimmte Themen, bei denen wir im „flow“ sind und uns die Arbeit leichtfällt. Wir vergessen die Zeit und gehen völlig in dem Thema auf. Leider besteht ein normaler Arbeitstag aber auch aus Aufgaben, die wenig Charme versprühen und bei denen wir keinesfalls in den „flow“ geraten. Was kann man also tun, um diese Aufgaben trotzdem produktiv zu meistern und gleichzeitig entspannter durch den Tag zu gehen?

Inhalt:

  • Zeitfresser und Zeitdiebe
  • ABC – Aufgaben
  • Das Eisenhower-Prinzip
  • Ziele als Kompass im Zeitmanagement
  • Tipps für die Zeitplanung und zum Zeit sparen


Termin: 18.08.2020, Beginn: 11.30 Uhr, Dauer: 1,5 Stunden
Zielgruppe: Führungskräfte und alle Mitarbeiter
Anmeldeschluss: 17.08.2020

Anmeldebedingungen:

Die Teilnahmegebühr je Teilnehmer für Mitgliedsfirmen beträgt 49,00 € zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer (56,84 € inkl. MwSt.), die Teilnahmegebühr je Teilnehmer für Nichtmitglieder beträgt 59,00 € zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer (68,44 € inkl. MwSt.).

Nach Ihrer verbindlichen Registrierung und Erhalt der elektronischen Bestätigung ist eine Stornierung der Teilnahme nicht mehr möglich. Die volle Teilnahmegebühr ist zu entrichten. Im Falle der Verhinderung eines Teilnehmers sind Sie berechtigt, jederzeit einen Ersatzteilnehmer zu stellen. Durch die Anmeldung eines Ersatzteilnehmers entstehen keinerlei Kosten. Die Gebühren gelten je angemeldete Person.

Um eine nachhaltige Durchführung des Web-Seminars zu gewährleisten, ist die Teilnehmerzahl auf 15 begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Sollte das Web-Seminar ausgebucht sein, so teilen wir Ihnen das umgehend mit.

Wird die Teilnehmerzahl nicht erreicht, behalten wir uns vor, das Web-Seminar bis zum Anmeldeschluss abzusagen.

Ihre Ansprechpartnerin: 

Martina Peiter
Referentin Arbeitsrecht/Recht

Handelsverband Nordrhein-Westfalen 
Aachen-Düren-Köln e.V.
Geschäftsstelle Köln
An Lyskirchen 14
50676 Köln
 
Telefon (02 21) 20 80 423
Telefax (02 21) 20 80 427

martina.peiter@ehdv.de
www.ehdv.de

Technische Voraussetzungen:

Web-Seminare haben den Vorteil, dass sie kein umfangreiches, technisches Setup benötigen. Generell ist die Teilnahme an einer Web-Seminar-Sitzung mit jedem internetfähigen Endgerät möglich. Für eine möglichst störungsfreie Übertragung ist allerdings eine stabile Internetverbindung Voraussetzung. Um einem Web-Seminar folgen zu können, wird zudem ein Lautsprecher benötigt. Wer ein Web-Seminar im Büro oder in einer lauten Umgebung anschauen will, sollte jedoch unbedingt Kopfhörer oder ein Headset verwenden.

 

    Anmeldung

  1. FrauHerr

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Bearbeitung meiner Anmeldung erhoben und verarbeitet werden.
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontak[at]ehdv.de widerrufen.
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie unter https://www.ehdv.de/datenschutz/.

Wiederholen Sie den Code
captcha