Ausgezeichnet generationenfreundlichWas bringt die Zertifizierung Ihrem Handelsunternehmen?

Nutzen Sie den Wettbewerbsvorteil als generationenfreundliches Geschäft. Tun Sie Gutes für Ihre Kunden – indem Sie in eine generationenfreundliche Zukunft investieren, steigern Sie Kundenbindung und -zufriedenheit und erschließen Sie sich so neue Umsatzpotenziale.

Ob für Eltern mit Kinderwagen, Menschen im Rollstuhl oder Seniorinnen und Senioren – Einkaufen sollte für jeden bequem und barrierearm möglich sein. Das klingt selbstverständlich, doch noch all zu oft entsprechen viele Geschäfte diesen Anforderungen nicht.

Die Menschen werden immer älter. Damit wächst zwangsläufig auch die Zahl derer, die auf Geh- und Sehhilfen angewiesen sind und die Sitzgelegenheiten und Ruhezonen schätzen. Aber auch, wer nur vorübergehend auf Gehhilfen oder andere Hilfsmittel angewiesen oder wer mit Kinderwagen unterwegs ist, schätzt Geräumigkeit und Bequemlichkeit. Guter Service ist eben für alle Generationen ein Plus!

Wie werden Handelsunternehmen Ausgezeichnet generationenfreundlich?

Der Zertifizierungsprozess läuft in fünf Schritten ab:

Schritt 1: Testen Sie die Generationenfreundlichkeit Ihres Geschäfts/Centers vorab mithilfe des Fragebogen für Handelsunternehmen (Stand März 2016)

Schritt 2: Informieren Sie sich über die Zertifizierung und die dafür anfallenden Zertifizierungsgebühren bei Ihrem regionalen Ansprechpartner.

Schritt 3: Melden Sie sich zur Zertifizierung mit dem Anmeldeformular für die Zertifizierung an.

Schritt 4: Lassen Sie sich zertifizieren. Getestet werden die Geschäftsstellen der Handelsunternehmen in den Prüfungskategorien Erreichbarkeit des Geschäfts, Mitarbeiter und Servicequalität, Eingang zum Geschäft, Ladengestaltung, Sortimentsgestaltung, Service und Kasse

Schritt 5: Haben Sie die Prüfung erfolgreich bestanden, erhalten Sie das Qualitätszeichen als Zertifikat sowie als leuchtend orangefarbene Aufkleber, mit denen Sie sich nach außen als ausgezeichnet generationenfreundlich präsentieren können. Die Übergabe des Zertifikats wird durch einen Vertreter des Handelsverbandes Nordrhein-Westfalen – Südwestfalen übernommen. Und damit Ihre Generationenfreundlichkeit auch bekannt wird, erstellen wir auf Ihren Wunsch hin gerne eine Presse-Mitteilung und laden Vertreter der Lokalpresse zur Zertifikatsübergabe ein. Außerdem reihen Sie sich dann in die Liste unserer erfolgreich zertifizierten Mitgliedsunternehmen ein

Schritt 6: Das Zertifkat wird für die Dauer von drei Jahren verliehen. Um das Siegel auch danach weitertragen zu dürfen, ist eine Rezertifizierung zur Qualitätssicherung notwendig.

Was kostet die Zertifizierung bzw. Rezertifizierung meines Unternehmens?

Nach der Größe des Ladenlokals ergibt sich folgende Staffelung der Gebühren.

Bei erstmaliger Zertifizierung:
Bis 200 m²: 120,00
Bis 800 m²: 200,00 €
Bis 2.500 m²: 275,00 €
Bis 10.000 m²: 500,00 €
Bis 25.000 m²: 750,00 €
Mehr als 25.000 m²: 1.350,00 €

Rezertifizierung (nach drei Jahren):
Bis 200 m²: 100,00 €
Bis 800 m²: 180,00 €
Bis 2.500 m²: 240,00 €
Bis 10.000 m²: 460,00 €
Bis 25.000 m²: 700,00 €
Mehr als 25.000 m²: 1200,00 €

Für Einkaufs- und Fachmarktzentren, die sich zertifizieren lassen wollen, gelten ergänzende Regelungen sowie andere Zertifizierungsgebühren. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte für entsprechende Auskünfte.

Mehr Informationen zum Siegel „Generationenfreundliches Einkaufen“:

Ausgezeichnet generationenfreundliche Handelsunternehmen in der Region Aachen – Düren – Köln:
Übersicht der erfolgreich zertifizierten Handelsunternehmen in der Region

Ansprechpartner für das Siegel „Generationenfreundliches Einkaufen“ vor Ort:
Geschäftsstellen des Handelsverbandes Nordrhein-Westfalen – Aachen-Düren-Köln

Offizielle Website des Siegels „Generationenfreundliches Einkaufen“:
www.generationenfreundliches-einkaufen.de